Villa Odinga (2)

In der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts sind weitere Hofleute genannt:

1447

Konz Freitag

1455

Peter Krieger und Peter Metzler

um 1459

Hans Neuwirt

1468

Eberhard Guckenberg

um 1470

Hans Roser

1480

Stephan und Leonhard Derrer

1484

Hans Lorenz und Hans Dhun

um 1470

Während einer Fehde zwischen dem Deutschen Orden und dem Grafen von Wertheim
brennt der Hof ab, die Hofleute des Deutschen Ordens verkaufen ihre Hälfte am Hof.

1480

Stephan und Leonhard Derrer, deren Eltern schon die Hälfte des Hofes besitzen, werden
Hofbauern – die Gebäude müssen erhalten werden, an Abgaben sind zu leisten:
11½ Malter Korn, 2 Malter Weizen, 11½ Malter Hafer und ein Fastnachtshuhn.

1484

Peter Scheer verkauft seinen Hofteil an Max Ziegler aus Mergentheim

1488

Max Ziegler betreibt den Üttingshof in Erbleihe bis 1517 – jeweils 5 Malter Dinkel,
Korn und Hafer sind als Abgabe zu leisten.*